BMW bricht 2009 um 10,4 Prozent ein

+
Der BMW-Konzern hat im Jahr 2009 einen Absatzeinbruch von 10,4 Prozent auf 1,286 Millionen verkaufter Autos hinnehmen müssen.

Detroit - Der BMW-Konzern hat im Jahr 2009 einen Absatzeinbruch von 10,4 Prozent auf 1,286 Millionen verkaufter Autos hinnehmen müssen.

Die Marke BMW verlor sogar 11,1 Prozent auf 1,068 Millionen Stück, Mini kam mit einem Verlust von 6,8 Prozent auf 216.500 Stück besser davon. Im laufenden Jahr rechnet BMW mit einem Wachstum im einstelligen Prozentbereich, wie BMW-Verkaufschef Ian Robertson am Montag zur Beginn der internationalen Automesse in Detroit sagte.

Der neue 5er BMW

Der neue 5er BMW

APN

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Rekordumsätze für "Superfood"
Rekordumsätze für "Superfood"
Daimler-Entwicklungschef plant noch Jahre mit dem Diesel
Daimler-Entwicklungschef plant noch Jahre mit dem Diesel

Kommentare