Brexit hat Mitschuld

Briten fürchten Preisanstieg für Fish and Chips

+
Fish and chips könnten in Großbritannien bald teurer werden. 

London - Der Brexit und Kurseinbruch des Pfunds könnten Folgen haben, die den Briten gar nicht schmecken werden: Schon bald könnten die Preise für Fisch empfindlich steigen.

Das schlägt den Briten auf den Magen: Wegen eines Fischerstreiks in Island könnte der Preis für die Lieblingsmahlzeit Fish and Chips bald steigen. Schuld daran ist auch das Brexit-Votum.

Auf Großbritanniens wichtigstem Fischmarkt in Grimsby war das Angebot an isländischem Fisch in dieser Woche um die Hälfte zurückgegangen, wie die britische Nachrichtenagentur PA am Samstag berichtete. Ein Fünftel der Mitarbeiter musste bereits entlassen werden. Das knappe Angebot werde sich bald auf den Preis auswirken, warnte der Geschäftsführer des Markts, Martyn Boyers. „Die Frage ist, wie lange der Streik noch anhält. Je länger er geht, desto schlimmer wird es.“

Die Fischer in Island streiken bereits seit Dezember. Sie fordern einen höheren Anteil am Gewinn für ihren Fang. Der war infolge des Kurseinbruchs des britischen Pfunds heftig zurückgegangen. Großbritannien ist der wichtigste Exportmarkt für isländischen Fisch.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare