City BKK: 35 000 suchen noch neue Krankenkasse

+
Das war einmal. 35.000 Versicherte haben noch keine neue Krankenkasse gefunden.

Stuttgart - Wenige Tage vor Schließung der insolventen City BKK haben 35 000 Versicherte noch keine neue Krankenkasse gefunden. Sie sollen in einer Übergangskasse untergebracht werden.

Die “City BKK in Abwicklung“ werde bis zu drei Monate lang Behandlungskosten verauslagen und später mit der neuen Krankenkasse abrechnen, erklärte ein Sprecher der Versicherung am Freitag und bestätigte einen Bericht der “Bild“-Zeitung. Die Krankenkassenkunden müssten sich jedoch so schnell wie möglich um eine neue Versicherung bemühen, sagte der Sprecher. Die Übergangskasse werde nur bis 30. September die Leistungen vorauszahlen.

Die City BKK mit Sitz in Stuttgart wird zum 1. Juli geschlossen, da die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auf Dauer nicht mehr gesichert ist. Die Krankenkasse ging am 1. Januar 2004 aus der Fusion der Betriebskrankenkasse des Landes Berlin und der Betriebskrankenkasse Hamburg hervor.

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare