"Fix und Foxi"-Verlag ist insolvent

+
Der Comic-Klassiker „Fix und Foxi“ erscheint nicht mehr, weil der Verlag Insolvenz anmelden musste.

Hamburg - Der Verlag des Comic-Klassikers „Fix und Foxi“ ist insolvent. Weil die Verkaufszahlen und die anzeigen stark zurück gingen, hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet.

Der für den Comic-Klassiker “Fix und Foxi“ bekannte Tigerpress-Verlag ist insolvent. Das Hamburger Unternehmen hat Insolvenzantrag gestellt, wie Tigerpress-Verleger Jan Wickmann am Montag mitteilte.

“Die Auflage ist seit Anfang 2008 kontinuierlich gesunken, und die Anzeigen sind um 80 Prozent zurückgegangen“, sagte Wickmann. Der Verleger hatte 2005 “Fix und Foxi“ wiederbelebt. Das deutsche Comicheft war als Konkurrenz zu Micky Maus zeitweise sehr erfolgreich gewesen, musste aber schon einmal 1994 vom und Zeichner Erfinder Rolf Kauka eingestellt werden.

Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass die beiden Comic-Füchse demnächst irgendwoanders wieder erscheinen. Die Erben von “Fix & Foxi“-Erfinder Kauka suchen laut Wickmann bereits einen neuen Verlag.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

„Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt - und Harry G grantelt in neuem Video
„Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt - und Harry G grantelt in neuem Video
Neue EU-Idee: Gibt es bald kein Bargeld mehr?
Neue EU-Idee: Gibt es bald kein Bargeld mehr?
BGH: Bausparkassen dürfen Altverträge kündigen
BGH: Bausparkassen dürfen Altverträge kündigen
Penny gibt seinen Kunden künftig Rabatt - unter einer Bedingung
Penny gibt seinen Kunden künftig Rabatt - unter einer Bedingung

Kommentare