Daimler-Aktionären winkt bei Hauptversammlung Rekorddividende

+
Mercedes-Mitarbeiter fertigen in Sindelfingen Fahrzeuge der S-Klasse. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv

Berlin (dpa) - Am Geschäftsverlauf des Autobauers Daimler dürften die Aktionäre in diesem Jahr auf der Hauptversammlung in Berlin wenig auszusetzen haben.

Zwar hatten die eher vorsichtigen Aussichten für das laufende Geschäftsjahr die Anleger im Februar verschreckt. Nach einem Rekordjahr will der Konzern seine Anteilseigner aber mit einer deutlich erhöhten Dividende von 3,25 Euro (Vorjahr: 2,45 Euro) belohnen.

Mehr Gesprächsstoff könnte bei der heutigen Aktionärsversammlung der Dieselskandal bei Volkswagen liefern. In dessen Zuge hatten Umweltorganisationen immer wieder hohe Abgaswerte bei Fahrzeugen von Daimler kritisiert. Der Konzern weist die Vorwürfe zurück. Auch die Vertragsverlängerung des 73 Jahre alten Aufsichtsratschefs Manfred Bischoff, der sich zur Wiederwahl stellt, sehen manche Aktionäre kritisch.

Website Daimler

Börseninfo Daimler

Daimler zur Hauptversammlung

Gegenanträge zur Hauptversammlung

Tagesordnung Hauptversammlung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare