1. tz
  2. Wirtschaft

Dax lugt über Marke von 13.000 Punkten – 58 Prozent Plus seit Kurstief - Deshalb sind Anleger so euphorisch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dax steigt über 13.000 Punkte
Dax steigt über 13.000 Punkte © dpa / Frank Rumpenhorst

Der deutsche Aktienindex hat am späten Montagvormittag kurz die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten genommen, konnte den Stand aber zunächst nicht verteidigen.

München - Der deutsche Aktienindex (Dax) hat am späten Montagvormittag kurzzeitig die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten überwunden und kletterte im Hoch bis auf 13.012 Punkte, rutschte dann aber wieder ab. Zum Handelsstart am Morgen hatten sich Anleger angesichts des zähen Ringens um das EU-Hilfspaket in Brüssel noch zurückgehalten. Auf dem EU-Sondergipfel sucht die deutsche Bundeskanzlerin und EU-Ratspräsidentin Angela Merkel* nach einem Kompromiss. Die Gespräche sollen am Nachmittag fortgeführt werden. 

Händlern zufolge rechneten Anleger trotz der ungewöhnlich schwierigen Verhandlungen mit einem Durchbruch bei den Verhandlungen.  

Hoffnung auf Konjunktur-Comeback

Die Börsen hatten im laufenden Jahr wegen der Corona-Pandemie weltweit einen beispiellosen Absturz erlitten. Alleine der Dax brach in der Spitze um rund 40 Prozent ein. Gegenüber seinem März-Tief bei 8255 Zähler hat das deutsche Börsenbarometer aber inzwischen gut 57 Prozent zugelegt. Zum bisherigen Allzeithoch von 13.795 Zählern vom vergangenen Januar fehlen nun nur noch rund sechs Prozent.  

Die jüngste Rallye spiegelt die Hoffnung vieler Investoren auf einen Konjunktur-Aufschwung im kommenden Jahr wider. Angesichts der steilen Kursentwicklung in den vergangenen Monaten hatten zuletzt aber immer mehr Marktbeobachter vor möglichen Rückschlägen an den Börsen gewarnt und sich entsprechend positioniert. Zudem bewegen sich die Kurse während der Ferienwochen traditionell kaum von der Stelle.  

Kommt jetzt ein Short-Squeeze an den Börsen?

Sollte der Dax die Marke von 13.000 Punkten nun aber tatsächlich dauerhaft nehmen, könnte die Rallye neue Nahrung erhalten. Spekulative Anleger diskutieren in diesem Zusammenhang inzwischen auch wieder die Möglichkeit eines so genannten Short-Squeeze. Ein Short-Squeeze kann entstehen, wenn zahlreiche Investoren über entsprechende Derivate auf fallende Kurse gesetzt haben, dann jedoch auf dem falschen Fuß erwischt werden und steigenden Kursen hinterherlaufen müssen. 

Solche Ausgangslagen an den Börsen sind häufig durch ungewöhnlich heftige Kursaufschwünge in sehr kurzer Zeit gekennzeichnet. *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare