Das kaufen andere Länder von uns

Top 10 der deutschen Exportschlager

1 von 11
„Made in Germany“: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren die besonders gefragten Produkte aus Deutschland von Januar bis September (Ausfuhrwert; Anteil an den Exporten insgesamt):
2 von 11
1. Kraftwagen und Kraftwagenteile; 142 Mrd Euro; 17,4 %
3 von 11
2. Maschinen; 121 Mrd Euro; 14,8 %
4 von 11
3. Chemische Erzeugnisse; 80,0 Mrd Euro; 9,8 %
5 von 11
4. Datenverarbeitungsgeräte, elektrische und optische Erzeugnisse (u.a. Mikrofone, Lautsprecher, Kopfhörer); 62,3 Mrd Euro; 7,6 %
6 von 11
5. Elektrische Ausrüstungen (u.a. Elektromotoren, Transformatoren); 49,7 Mrd Euro; 6,1 %
7 von 11
6. Pharmazeutische Erzeugnisse; 42,7 Mrd Euro; 5,2 %
8 von 11
7. Metalle; 40,1 Mrd Euro; 4,9 %

Frankfurt/Main - Die wichtigsten Exportschlager „Made in Germany“ sind auch 2013 einmal mehr Autos und Maschinen. Das Statistische Bundesamt listet auf, welche Produkte von Januar bis September besonders gefragt waren.

Deutschlands Ausfuhren haben im Oktober leicht zugenommen. Die Unternehmen exportierten Waren im Wert von 99,1 Milliarden Euro und damit 0,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Dabei stiegen die Ausfuhren in die Länder der Europäischen Union um 2,1 Prozent auf 57,3 Milliarden Euro. Die Exporte in die Länder außerhalb der EU hingegen gingen um 1,3 Prozent zurück auf 41,7 Milliarden Euro.

AFP

Auch interessant

Meistgesehen

Flammender Appell aus Davos: Klimawandel als größtes Risiko
Flammender Appell aus Davos: Klimawandel als größtes Risiko
Mietendeckel hat Folgen über Berlin hinaus
Mietendeckel hat Folgen über Berlin hinaus
"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik
"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik
Klöckner: "Bullerbü"-Bauern können Menschen nicht ernähren
Klöckner: "Bullerbü"-Bauern können Menschen nicht ernähren

Kommentare