Deutscher Airbus-Chef Weber geht

+
Gerald Weber (l) mit Dr. Peter Ramsauer

Hamburg - Der deutsche Airbus-Chef Gerald Weber wird sich Ende März von dem Unternehmen verabschieden.

Nach fast vier Jahren intensiver Arbeit sei es Zeit für ihn, neue Wege zu gehen, erklärte Weber am Montag in Hamburg. Der 61-Jährige kam 2007 zu Airbus; er hatte zuvor als Produktionsmanager in der Autoindustrie gearbeitet. Weber ist bei dem Flugzeughersteller nicht nur für die deutschen Werke verantwortlich, sondern auch Produktionschef des Gesamtkonzerns.

Airbus-Chef Tom Enders würdigte Webers Leistung für Airbus, der Konzern arbeite heute nach modernsten internationalen Fertigungsstandards. Ein Nachfolger soll Anfang 2011 bestimmt werden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
Anleger flüchten aus der Türkei: Lira im freien Fall
Anleger flüchten aus der Türkei: Lira im freien Fall
Zahl der Migranten steigt mangels Arbeitschancen weiter
Zahl der Migranten steigt mangels Arbeitschancen weiter

Kommentare