20 Millionen Tonnen mehr als im Vorjahr

Deutscher CO²-Ausstoß steigt erneut

Berlin - Die deutschen Kohlendioxidemissionen werden 2013 nach Einschätzung von Experten trotz der Energiewende im zweiten Jahr in Folge steigen.

Der seit 1990 geltende Trend sinkender deutscher Treibhausgasemissionen sei endgültig durchbrochen, sagte der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen, Hans-Joachim Ziesing, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstag).

„Nach ersten überschlägigen Schätzungen dürften sich die energiebedingten CO2-Emissionen in Deutschland um etwa 20 Millionen Tonnen oder um reichlich 2 Prozent erhöhen“, betonte Ziesing, der die Bundesregierung bei der Umsetzung der Energiewende berät. Vor allem der kalte Winter habe den Gasverbrauch in die Höhe getrieben. Deutlich gestiegen seien auch die Emissionen durch einen höheren Steinkohle- und Mineralölverbrauch.

Schon 2012 waren die deutschen CO2-Emissionen trotz der Ökostrom-Zunahme um rund zwei Prozent gestiegen. Umweltminister Peter Altmaier (CDU) hatte betont, es solle sich nur um einen einmaligen Ausreißer handeln. Am Montag beginnt in Warschau die 19. Weltklimakonferenz, die das Gerüst für den bis 2015 geplanten Weltklimavertrag erarbeiten soll.

Umweltschützer kritisieren, dass Kohlekraftwerke zu unflexibel auf die schwankende Wind- und Solarstromproduktion reagieren und auch bei einer hohen Grünstromerzeugung durchlaufen. Durch diesen Effekt wird auch der deutsche Stromexport in diesem Jahr wohl einen neuen Rekord erzielen - an vielen Tagen wird zu viel Strom erzeugt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.