Die meisten Deutschen gehen gern zur Arbeit

+
Sicherer, gut bezahlter Arbeitsplatz: Ein Porsche-Mitarbeiter arbeitet an einem Panamera. Foto: Jan Woitas/Archiv

Berlin (dpa) - Die meisten Deutschen gehen einer Umfrage zufolge gern zur Arbeit. Nur etwa jeder Achte ist eher unzufrieden mit seiner Tätigkeit, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mitteilte.

Daran habe sich in den vergangenen 20 Jahren nichts geändert - ob es der Wirtschaft gerade gut oder schlecht gehe, habe wenig Einfluss. Zu den Unzufriedenen zählen demnach vor allem Leiharbeiter und Arbeitslose, die sich in höchstens 15 Stunden pro Woche etwas hinzuverdienen.

Das DIW beruft sich bei der Analyse auf bis 2013 reichende Daten des "Sozio-oekonomischen Panels", für das jährlich 30 000 Menschen befragt werden. Sie sollten auf einer Skala von 0 bis 10 angeben, wie zufrieden sie generell mit ihrer Arbeit sind. Die Stufen von 0 bis 4 wurden als "eher unzufrieden" zusammengefasst.

DIW-Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare