Sicherheit fürs Alter

Richtig Vorsorgen für Doppelverdiener

Die Rentenlücke schließen: Was ist die beste Vorsorge für das Alter für Doppelverdiener? Wir erklären es am Beispiel eines kinderlosen Paars aus Haidhausen. 

Das Fallbeispiel: Thomas Klein (45) und Sabine Niederhuber (43) aus Haidhausen, 94-qm-Altbau-Wohnung, 3 Zimmer, Küche, Bad, Balkon. Seit neun Jahren ein Paar, kinderlos. Er ist Ingenieur bei einem global agierenden Unternehmen, sie Personalreferentin im Dienstleistungsgewerbe.

Thomas Klein und Sabine Niederhuber haben es gut: Ihre Arbeitgeber bieten ihnen hervorragende Betriebsrenten mit einem ordentlichen Arbeitgeberzuschuss an. Zum Glück: Denn zwar haben die beiden ein ordentliches Einkommen und geringe finanzielle Verpflichtungen, trotzdem droht auch ihnen im Alter die Rentenlücke. Deshalb sollten sie trotz guter Betriebsrente ihre Altersvorsorge noch erweitern. Dafür bietet sich der Erwerb einer selbst genutzten Immobilie an. Außerdem haben die beiden noch ein paar Euro für einen Fondssparplan übrig, in dem sie auf renditestarke internationale Aktien setzen. Der ist einfach und flexibel – und sie haben genug Zeit, um Kursschwankungen auszusitzen.

Marc Kniekamp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Warum Apple eine Pizzabox patentieren ließ
Warum Apple eine Pizzabox patentieren ließ
Nach Shitstorm: McDonald‘s zieht Werbekampagne zurück
Nach Shitstorm: McDonald‘s zieht Werbekampagne zurück
Wegen WhatsApp: EU verhängt Mega-Strafe gegen Facebook
Wegen WhatsApp: EU verhängt Mega-Strafe gegen Facebook
Mitarbeiter klagen gegen BMW: Muss der Auto-Hersteller nachzahlen?
Mitarbeiter klagen gegen BMW: Muss der Auto-Hersteller nachzahlen?

Kommentare