WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Trumpft Island gegen Nigeria wieder auf?

WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Trumpft Island gegen Nigeria wieder auf?

Easyjet-Gründer stemmt sich gegen Airbus-Deal

London - Der Billigflieger Easyjet bekommt wegen seines Flugzeug-Deals mit Airbus nun Ärger mit seinem größten Aktionär. Stelios Haji-Ioannou nimmt das Geschäft mit Airbus 

Stelios Haji-Ioannou, der die Billigairline einst gegründet hatte, kündigte am Montag nach einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg an, gegen das Milliarden-Geschäft mit der EADS-Tochter zu stimmen. Er sei der festen Überzeugung, dass es sich bei der Bestellung der Maschinen um ein gutes Geschäft für Airbus handele, aber um ein schlechtes für die Easyjet-Aktionäre. Der Gründer bemängelte danach in einem Brief an die Aktionäre vor allem den aus seiner Sicht zu hohen Preis sowie mangelnde Transparenz.

Easyjet hatte Mitte Juni auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget die Bestellung von 135 Mittelstreckenjets von Airbus angekündigt. Dabei geht es um 35 Airbus A320 sowie 100 Maschinen der spritsparenden Neuauflage A320neo zum Listenpreis von 13,2 Milliarden Dollar (9,9 Mrd Euro). Der Ryanair-Konkurrent hat sich dabei nach eigenen Angaben einen kräftigen Rabatt gesichert. Die Aktionäre sollen nun am 11. Juli grünes Licht für den Deal geben. Stelios hält etwas weniger als 37 Prozent der Anteile, geht aber dennoch davon aus, dass sich die Mehrheit der Anteilseigner für den Flugzeug-Deal aussprechen wird.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.