Einzelhändler gehen mit Optimismus ins Weihnachtsgeschäft

+
Bundesweit sehen wichtige Einzelhandelsunternehmen ein Umsatzplus beim diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Düsseldorf (dpa) - Wichtige Einzelhandelsunternehmen rechnen bundesweit mit einem guten Weihnachtsgeschäft.

"Wir glauben, dass wir (...) im Vergleich zu 2013 noch weiter zulegen werden", sagte Henning Kreke, der Vorstandschef der Douglas-Gruppe, die neben der Parfümerie auch die Buchhandelskette Thalia umfasst. Lovro Mandac, Chef des Warenhauskonzerns Galeria Kaufhof, sieht ebenfalls Chancen auf ein leichtes Umsatzplus. Der Online- und Versandhändler Otto gehe vor allem für den Internetshop von "einem deutlichen Anstieg der Besucherzahlen aus", sagte Konzernvorstand Alexander Birken dem Blatt.

Der Kölner Lebensmittelhändler Rewe gibt sich verhalten optimistisch. Zwar sei die Stimmung der Verbraucher laut Unternehmenschef Alain Caparros "durch die gesamtwirtschaftlich eher schwache Entwicklung eingetrübt", andererseits verzichteten viele Menschen öfter auf einen Restaurantbesuch - und speisten stattdessen ausgiebig zu Hause. "Das ist für den Lebensmitteleinzelhandel selbstverständlich positiv", wird Caparros in der "Wirtschaftswoche" zitiert.

Vorabmeldung der Wirtschaftswoche

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.