Dax erholt sich dank guter Konjunkturdaten

Frankfurt/Main - Nach guten Konjunkturdaten aus Europa und den USA hat der Dax am Freitag an seine Erholungsbewegung vom Vortag angeknüpft.

Der deutsche Leitindex stieg um 0,38 Prozent auf 6339,94 Punkte und verbuchte damit auf Wochensicht ein Plus von 1,10 Prozent. Das französische Verbrauchervertrauen war im Mai auf den höchsten Wert seit Ende 2010 gestiegen. Zudem hatte der Marktforscher GfK von einer stabilisierten Stimmung unter den deutschen Verbrauchern gesprochen. Dennoch lasteten die Sorgen um die europäische Schuldenkrise weiter auf dem Markt. So sank der MDax um 0,34 Prozent auf 10 196,44 Punkte. Der TecDax legte um minimale 0,08 Prozent auf 752,47 Punkte zu.

In den USA hatte sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im Mai stärker aufgehellt als zunächst ermittelt. Laut Marktanalyst Jochen Intelmann von der Hamburger Sparkasse waren die jüngsten Verbraucherdaten aus Europa ein weiterer Pluspunkt für die Stimmung der Anleger. Von Entwarnung wollte Intelmann aber dennoch nicht sprechen. “Die Börsen sind weiterhin politisch geprägt und das dürfte bis zur Griechenland-Wahl im Juni auch so bleiben“, so der Experte. Wie nervös die Anleger derzeit sind, hatte sich am Nachmittag gezeigt, als der Dax kurz ins Minus gedreht war. Grund dafür waren Händlern zufolge Berichte gewesen, wonach die autonome spanische Region Katalonien Staatshilfe benötige und die Schulden nicht mehr refinanzieren könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
Anleger flüchten aus der Türkei: Lira im freien Fall
Anleger flüchten aus der Türkei: Lira im freien Fall

Kommentare