Mit erneuerbarer Energie will Siemens in die Gewinnzone

+
Das Modell einer Windkraftanlage vor einem 87 Tonnen schweren Maschinenhaus einer Offshore Windkraftanlage der Siemens Wind Power GmbH.

München - Siemens will im Geschäft mit Wind-, Wasser- und Sonnenenergie dieses Jahr aus den roten Zahlen kommen. Vor allem durch Bestellungen für Windparks war der Auftragseingang gestiegen.

Insgesamt werde der Elektrokonzern mit der Sparte Erneuerbare Energien im laufenden zweiten Quartal des Geschäftsjahres „wohl wieder leicht schwarze Zahlen schreiben und, übers Jahr gerechnet, deutlich positiv sein“, sagte der für den gesamten Energiesektor zuständige Siemens-Vorstand Michael Süß dem Magazin „Wirtschaftswoche“.

Der Auftragseingang war im vergangenen Jahr und im ersten Quartal 2011/12 kräftig gestiegen, vor allem durch Bestellungen für Windparks in Europa und den USA. Aber hohe Abschreibungen im Solargeschäft, der zunehmende Preiskampf im Windgeschäft und steigende Forschungs- und Vertriebskosten hatten dazu geführt, dass Siemens mit erneuerbaren Energien sowohl im vergangenen Jahr als auch im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2011/12 (30. September) rote Zahlen schrieb.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf - Produkt kann Sehstörungen auslösen
Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf - Produkt kann Sehstörungen auslösen
Heikler Vorfall an der Supermarktkasse bringt Aldi Süd in Erklärungsnot
Heikler Vorfall an der Supermarktkasse bringt Aldi Süd in Erklärungsnot
„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 
„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 
„Wann zieht ihr nach?“ Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an
„Wann zieht ihr nach?“ Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.