Erneut weniger Aufträge im Baugewerbe

+
Der Baubracnhe fehlt derzeit die Dynamik. Foto: Jens Wolf

Wiesbaden (dpa) - Die Auftragsflaute am Bau hat sich im Ferienmonat August fortgesetzt.

Der Ordereingang sank gegenüber dem Vorjahresmonat preisbereinigt um 5,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Auch der Gesamtumsatz im Bauhauptgewerbe verfehlte das Vorjahresniveau um 3,5 Prozent und schrumpfte auf 5,8 Milliarden Euro. Trotzdem baut die Branche weiter Beschäftigung auf: Ende August waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 411 000 Personen tätig, 0,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Dank des starken Jahresstarts bleibt am Bau nach den ersten acht Monaten ein Umsatzplus von 7,5 Prozent auf knapp 40 Milliarden Euro.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare