Erneute Warnstreiks bei der Telekom

München - Die Gewerkschaft Verdi hat im Tarifstreit mit der Telekom am Donnerstag erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Betroffen sind vor allem bayerische Standorte - und es gibt immer neue Unterstützer.

Für die bayerischen Standorte Bamberg, Bayreuth, Ingolstadt, München, Rosenheim, Schweinfurt, Traunstein und Würzburg rechnete Verdi mit mindestens 1400 Teilnehmern. “Die Leute sind so empört über die Unverschämtheit der Telekom, dass nun auch gemäßigte Mitarbeiter streiken wollen“, sagte Verdi-Vertreterin Susanne Becker am Morgen. Bundesweit wird mit mehr als 6700 streikenden Telekom-Beschäftigten gerechnet. Die erneuten Warnstreiks sollen den Druck auf das Unternehmen in den laufenden Tarifverhandlungen erhöhen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

IWF sieht Wirtschaftswachstum in Europa auf Kurs
IWF sieht Wirtschaftswachstum in Europa auf Kurs
Lampenhersteller Ledvance streicht nach Übernahme 1300 Jobs
Lampenhersteller Ledvance streicht nach Übernahme 1300 Jobs
ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung
ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung
Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt
Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Kommentare