Europas größte Bank macht 15 Mrd. Dollar Gewinn

London - Die größte europäische Bank HSBC hat im vergangenen Jahr einen Reingewinn von 15,3 Milliarden US-Dollar (11,5 Milliarden Euro) eingefahren.

Das teilte die Bank am Montag am Unternehmenssitz in London mit. Der Gewinn ging im Vergleich zum Vorjahr um rund 2,6 Milliarden Dollar zurück. Die Bank, die 90 Prozent ihres Geschäftes außerhalb Großbritanniens macht, hatte 1,92 Milliarden Dollar für Strafzahlungen an die US-Behörden zurücklegen müssen, weil sie Geldwäsche im Zusammenhang mit Terrorismus und Drogengeschäften ermöglicht haben soll. HSBC hatte im vergangenen Sommer schwere Fehler eingeräumt und personelle Konsequenzen gezogen.

Auch Rücklagen für Schadenersatzforderungen von Kunden, die bei Kreditausfallversicherungen falsch beraten wurden, drückten - wie bei anderen britischen Großbanken - auf das Geschäft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.