Ex-Fed-Chef Greenspan erwartet Absturz der Aktienkurse

+
Alan Greenspan

Washington - Alan Greenspan, ehemaliger Chef der US-Notenbank, rechnet nach der Herabstufung der US-Kreditwürdigkeit, mit einem Absturz der Aktien.

Nach dem Entzug der Bestnote für die Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor's erwartet der ehemalige Vorsitzende der US-Notenbank Fed einen weiteren Absturz der Börsenkurse.

Lesen Sie auch:

Ratingagentur warnt vor weiterer Herabstufung der USA

Er erwarte eine negative Reaktion am ersten Handelstag nach der Herabstufung am (morgigen) Montag und es werde einige Zeit dauern, bis sich die Aktienkurse auf niedrigerem Niveau wieder stabilisierten, sagte Alan Greenspan am Sonntag in der NBC-Sendung “Meet the Press“. Es gebe jedoch weiterhin keine Ausfallrisiken für Anleger in den USA und die Herabstufung werde das Investitionsklima nicht ändern, sagte Greenspan.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft

Kommentare