Joseph Hannesschläger ist tot: „Rosenheim Cops“-Star verliert Kampf gegen Krebsleiden

Joseph Hannesschläger ist tot: „Rosenheim Cops“-Star verliert Kampf gegen Krebsleiden

Zur Eindämmung der Kriminalität

Fahrkartenautomaten bald mit Farbbomben?

Berlin - Die Bahn plant einem Bericht zufolge, ihre Fahrkartenautomaten mit Farbbomben auszurüsten. Das soll Verbrecher davon abhalten, die Automaten aufzubrechen. Es ist nicht die einzige Option.

Die Deutsche Bahn will die Kriminalität an ihren Fahrkartenautomaten eindämmen. Man prüfe dazu derzeit verschiedene Optionen, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Das Magazin „Der Spiegel“ hatte zuvor berichtet, die Bahn wolle die Automaten mit Farbbomben ausrüsten. Die sollten explodieren, wenn Diebe die Geräte aufhebelten. Der Sprecher bestätigte das nicht. Anlass für die Überlegungen ist nach Angaben des Blattes die steigende Zahl von Aufbrüchen. Auch gegen Betrug beim Online-Kauf von Fahrkarten wolle die Bahn verstärkt vorgehen, hieß es im „Spiegel“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Beiersdorf wächst dank Hautpflege - Tesa hinkt hinterher
Beiersdorf wächst dank Hautpflege - Tesa hinkt hinterher
Rechtskosten belasten Goldman Sachs
Rechtskosten belasten Goldman Sachs
Klare Preisangaben an Ladesäulen gefordert
Klare Preisangaben an Ladesäulen gefordert
China und USA besiegeln erstes Handelsabkommen
China und USA besiegeln erstes Handelsabkommen

Kommentare