Mehr Passagiere sollen her

Flughafen Nürnberg: Aufwind durch neues Logo?

+
Selfie muss sein: Das weiß auch der bayerische Finanzminister Markus Söder bei der Enthüllung des neuen Logos des "Albrecht Dürer Airport Nürnberg". An seiner Seite: der Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Michael Fraas (l, CSU) und der Geschäftsführer des Flughafen Nürnberg, Michael Hupe.

Nürnberg - Der Nürnberger Flughafen macht seit Jahren Verluste. Jetzt versucht man, mehr Passagiere anzulocken - mit einem neuen Logo.

Finanzminister Markus Söder (CSU) brachte am Freitag die letzte Schraube an einer 4,5 Meter großen und über fünf Tonnen schweren kreisrunden Skulptur mit dem geschwungenen Buchstaben N an. Das Logo ist künftig etwa an einem Kreisverkehr und auf einem Parkhaus am Flughafen zu sehen. „Neben neuen Entwicklungskonzepten sorgt das neue Logo für frischen Wind. Aber es bleibt ein hartes Stück Arbeit“, schrieb Söder auf seiner Facebook-Seite.

Die beiden Gesellschafter Stadt und Freistaat mussten den verschuldeten Airport im vergangenen Jahr mit einer millionenschweren Finanzspritze stützen. Hauptproblem sind die schwächelnden Fluggastzahlen. 2014 nutzten den Airport knapp 3,3 Millionen Passagiere. Mit der Entwicklung der Passagierzahlen in diesem Jahr sei man allerdings „sehr zufrieden“, sagte Geschäftsführer Michael Hupe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.