Flughafen-Debakel: Ramsauer will Kosten teilen

+
Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU)

Berlin - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will die durch die Bauverzögerungen am neuen Hauptstadtflughafen entstehenden Kosten unter den Gesellschaftern des Bauprojekts aufteilen.

Die Flughafengesellschaft gehöre drei Partnern: den Ländern Brandenburg und Berlin zu jeweils 37 Prozent sowie dem Bund zu 26 Prozent, sagte Ramsauer am Montag im Deutschlandfunk. “Und wenn es Nachschusspflichten gibt, werden diese in diesen Quoten aufgeteilt.“

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: "Können Sie bitte das Fenster öffnen?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: Kann ich bitte eine Tasse Tee haben und eine Massage für meine Barbie-Puppe buchen?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: Können Sie mir den Weg zu den Duschen zeigen?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: "Können Sie mein Kind mit ins Spielzimmer nehmen?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: "Können Sie die Motoren runterdrehen, es ist einfach zu laut?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: Gibt es einen McDonald's an Bord?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: "Kann der Kapitän nicht die Turbulenzen abstellen?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen: "Können Sie meine Haare in Ordnung bringen?" © dpa
Die dümmsten Fragen von Fluggästen
Die dümmsten Fragen von Fluggästen. "Mir ist mein Glasauge rausgefallen, können Sie mir helfen, es zu finden? © dpa

Darüber hinaus verteidigte Ramsauer das Verhalten der Aufsichtsräte des Bundes. “Ich habe keine Veranlassung anzunehmen, dass zumindest die beiden Aufsichtsräte vonseiten des Bundes, in irgendeiner Weise etwas versäumt hätten“, betonte Ramsauer. “Im Gegenteil: Ich habe mich immer wieder davon informieren lassen, wie hart und unnachgiebig nachgehakt und nachgefragt worden ist.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

BMW geht Münchner Mitarbeitern massiv ans Geld - Sorge auch um Audi-Stammwerk in Ingolstadt
BMW geht Münchner Mitarbeitern massiv ans Geld - Sorge auch um Audi-Stammwerk in Ingolstadt
Deutsche Thomas Cook mit weiterer Hiobsbotschaft für Urlauber - „Wir bedauern sehr...“
Deutsche Thomas Cook mit weiterer Hiobsbotschaft für Urlauber - „Wir bedauern sehr...“
Internationale Modekette pleite: „Alles muss raus“-Schilder in deutscher Filiale
Internationale Modekette pleite: „Alles muss raus“-Schilder in deutscher Filiale
Ferdinand Piëch: Großes Familiengeheimnis des Ex-VW-Chefs gelüftet
Ferdinand Piëch: Großes Familiengeheimnis des Ex-VW-Chefs gelüftet

Kommentare