Gefährdung des Luftverkehrs: Strafanzeige gegen Ryanair

+
Ein Flugzeug von Ryanair im Landeanflug. Gegen die Billigfluggesellschaft wurde unter anderem wegen Gefährdung des Luftverkehrs Strafanzeige gestellt.

Lübeck - Anwohner und Gegner des Flughafens in Lübeck haben Strafanzeige gegen die Billigfluggesellschaft Ryanair unter anderem wegen Gefährdung des Luftverkehrs gestellt.

Die Staatsanwaltschaft in Lübeck bestätigte am Donnerstag, Ermittlungen in dem Fall aufgenommen zu haben. Danach soll ein Pilot mit einer Boeing der irischen Gesellschaft im Landeanflug zu dicht über dem Haus einer 82-jährigen Anwohnerin geflogen sein und durch Luftwirbel Dachziegel herabgerissen haben. Die Seniorin aus der am Flughafen angrenzenden Ortschaft Groß Grönau soll bei Gartenarbeiten beinahe von umherfliegenden Dachziegeln getroffen worden sein, berichtet die “Lübecker Zeitung“. Seit dem Zwischenfall befinde sich die Frau mit Herzproblemen im Krankenhaus.

Eine Sprecherin von Ryanair erklärte laut Bericht, dass das Unternehmen jede Verantwortung ablehne. Es habe keine Abweichungen bei Flughöhe und Geschwindigkeit gegeben.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare