Weniger Geld ausgeben

Die wichtigsten Versicherungen für Doppelverdiener

München - Geld sparen: Welche Versicherungen brauchen Doppelverdiener? Die tz hat sich Tipps von Experten geholt. Ein Fallbeispiel mit Thomas (45) und Sabine (43).

Das Fallbeispiel: Thomas Klein (45) und Sabine Niederhuber (43) aus Haidhausen, 94-qm-Altbau, 3 Zimmer, Küche, Bad, Balkon. Seit 9 Jahren ein Paar, kinderlos. Er ist Ingenieur bei einem global agierenden Unternehmen, sie Personalreferentin im Dienstleistungsgewerbe.

An erster Stelle steht für unser Doppelverdiener- Pärchen die Haftpflichtversicherung. Da beide voll im Berufsleben stehen, sollten sie zusätzlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen – sie sichert die wesentlichen Risiken im Falle einer Invalidität ab. Egal, ob die durch einen Unfall oder eine Krankheit verursacht wurde.

Wenn die zwei heute schon an morgen denken wollen, empfiehlt sich zusätzlich eine Pflegetagegeldversicherung, um die im Alter drohende Pflegelücke zu verkleinern. Da das Paar kinderlos ist, kann es nicht auf Unterstützung des eigenen Nachwuchses hoffen. Bei großer Wohnung und hochwertigem Hausrat kann sich zusätzlich der Abschluss einer Hausratversicherung lohnen. Eine weitere mögliche Versicherung zur gegenseitigen Absicherung.

Marc Kniepkamp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen

Kommentare