Weniger Geld ausgeben

Die wichtigsten Versicherungen für Rentner

München - Geld sparen: Welche Versicherungen brauchen Rentner? Die tz hat sich Tipps von Experten geholt. Ein Fallbeispiel mit dem Münchner Ehepaar Maria (69) und Franz (71).

Das Fallbeispiel: Maria (69) und Franz Sedlmayr (71) 2-Zimmer-Wohnung mit 50 Quadratmetern in Untermenzing. Rentner, seit 40 Jahren verheiratet, zwei erwachsene Kinder, drei Enkel (3, 8 und 14 Jahre alt). Er war früher Sachbearbeiter bei einem Automobilzulieferer, sie Hausfrau und Mutter.

Was Versicherungen angeht, haben es Rentner vergleichsweise gut. Sie sind bei vielen Risiken schon aus dem Gröbsten raus. Die wichtigste Versicherung für sie ist die Privat-Haftpflicht. Statt der offensichtlich überflüssigen Berufsunfähigkeitsversicherung wird ihnen wird gerne ein Seniorenunfallversicherung angeboten. Straub warnt: „Die halten oft nicht, was sie versprechen.“ Die Kunden müssen vorher überlegen welche Absicherung sie genau wollen und dann prüfen, ob die Versicherung das auch bietet. Ebenfalls mit Vorsicht zu genießen: die Sterbegeldversicherung. „Dabei handelt es sich um recht teure Sparverträge“, warnt Straub. Satt dessen können Senioren das Geld einfach auf normalem Wege sparen – die Angehörigen können die Beerdigung dann aus dem Erbe bezahlen.

Marc Kniepkamp

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kommentare