Gericht: Anwohner dürfen nicht gegen Castor klagen

Lüneburg - Anwohner entlang der Castor-Strecke dürfen nicht gegen die Atommülltransporte klagen. Das hat am Dienstag das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg entschieden.

Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls ließ das Gericht Revision zu. Geklagt hatten zwei Bürger aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg.

Ein Kläger wohnt rund einen halben Kilometer vom Verladebahnhof in Dannenberg entfernt, das Haus einer klagenden Anwohnerin steht wenige Meter neben der Transportstrecke ins Zwischenlager Gorleben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen

Kommentare