Goldener September für Baubranche

+
In den ersten neun Monaten verbuchten die deutschen Bauunternehmen dank des starken Septembers ein Plus von 1,0 Prozent. Foto: Bodo Marks

Wiesbaden (dpa) - Die Auftragsbücher des deutschen Baugewerbes haben sich im September kräftig gefüllt.

Auch der Umsatz zog deutlich an und liegt nun in den ersten neun Monaten 0,5 Prozent über dem Vorjahreswert, wie das Statische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

"Damit hat die Bauwirtschaft endlich die empfindlichen Verluste aufgeholt, die sie zu Jahresanfang - witterungsbedingt - erlitten hat", erklärte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie.

Die Bilanz zum Herbstbeginn sei ausgesprochen positiv, ebenso wie Aussichten für das Schlussquartal angesichts der hohen Auftragsbestände, erklärte der Verband weiter.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg der preisbereinigte Auftragseingang im September gegenüber dem Vormonat saison- und arbeitstäglich bereinigt um 7,2 Prozent. Im Vorjahresvergleich gingen 9,1 Prozent mehr Aufträge ein.

In den ersten neun Monaten verbuchten die deutschen Bauunternehmen dank des starken Septembers ein Plus von 1,0 Prozent. Der Umsatz von Betrieben mit 20 und mehr Beschäftigten kletterte im September im Vergleich zum Vorjahr nominal um 2,4 Prozent.

Alle Sparten trugen nach Angaben des Bauindustrieverbandes zu der guten Entwicklung im September bei. Die deutlichsten Zuwächse gab es weiterhin im Wohnungsbau mit einem Umsatzplus von nominal 4,5 Prozent. Von Januar bis September stiegen die Erlöse um 6,3 Prozent.

Auch der öffentliche Bau zog an, in den ersten neun Monaten verzeichneten die Bauunternehmen den Angaben zufolge allerdings ein Umsatzminus von 1,7 Prozent. Ähnlich war das Bild im Wirtschaftsbau: Trotz der Belebung im September stand von Januar bis September ein Umsatzrückgang von 0,6 Prozent.

Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier
US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig

Kommentare