Börse

Griechenland-Drama zieht Dax runter

Frankfurt/Main - Die erneut gescheiterte Einigung im griechischen Schuldenstreit hat den Dax am Dienstag belastet.

Im frühen Handel sank der deutsche Leitindex um 0,67 Prozent auf 10 849,55 Punkte. Bereits zum Wochenauftakt hatte er wegen der Griechenland-Problematik seine Rekordjagd zunächst abgebrochen und knapp im Minus geschlossen. Noch am Freitag war ihm der erstmalige Sprung über die 11.000-Punkte-Marke gelungen.

Auch die anderen Indizes mussten am Dienstag Federn lassen: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 0,47 Prozent auf 19 192,55 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax 0,65 Prozent auf 1513,10 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,61 Prozent auf 3412,47 Punkte nach.

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft

Kommentare