Griechenland startet Emission neuer Anleihe

Athen - Das hochverschuldete Griechenland hat wenige Tage nach der Einigung der Euro-Länder auf einen Notfallplan eine neue Staatsanleihe auf den Weg gebracht.

Mit der Begebung der 7-jährigen Anleihe, die am 20. April 2017 fällig werden soll, wurde ein Konsortium aus fünf Banken beauftragt, hieß es seitens der staatlichen Schuldenagentur PDMA. Beauftragt wurden demnach die Alpha Bank, Emporiki, ING, Bank of America-Merrill Lynch und die Société Générale. Die Transaktion solle in naher Zukunft entsprechend den Marktbedingungen gestartet und gepreist werden.

Mit der Einigung der Euro-Staaten am Donnerstagabend auf einen Notfallplan für Griechenland waren die Risikoaufschläge des Landes gesunken. Dies erleichtert die dringend benötigte Kreditaufnahme. Bis Ende Mai muss Griechenland laut Experten etwa 20 Milliarden Euro an Staatsschulden refinanzieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Pleite: Air Berlin verrammscht Inventar bei Ebay 
Nach Pleite: Air Berlin verrammscht Inventar bei Ebay 
Kunden fassungslos: Supermarkt räumt Regale leer - aus diesem Grund
Kunden fassungslos: Supermarkt räumt Regale leer - aus diesem Grund
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen

Kommentare