Umsatz um zehn Prozent steigern

Grundig setzt auf moderne Technologien

Nürnberg - Der Unterhaltungselektronikhersteller Grundig will mit modernen Technologien und einem breiteren Sortiment seinen Umsatz in diesem Jahr um zehn Prozent steigern.

„Ich kann mit breiter Brust sagen, dass Grundig auf Kurs ist“, sagte Geschäftsführer Murat Sahin am Dienstag in Nürnberg. Horst Nicolaus, Geschäftsführer für Vertrieb, ergänzte: „Grundig wächst in allen Bereichen stärker als der Markt.“

Nur die Audio-Sparte sei eine „kleine Baustelle“; dort gingen die Umsätze in einem wesentlich schwächeren Marktumfeld leicht zurück. Insgesamt stiegen die Erlöse von Grundig Intermedia im vergangenen Jahr um fünf Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Schock für Mitarbeiter: Lufthansa streicht mehr Stellen als bisher geplant - Hiobsbotschaft für A380
Schock für Mitarbeiter: Lufthansa streicht mehr Stellen als bisher geplant - Hiobsbotschaft für A380
Was ist alles noch „Made in Germany“?
Was ist alles noch „Made in Germany“?
Ausgerechnet in der Corona-Krise: Riesenstörung bei Lieferando - Hintergrund jetzt klar
Ausgerechnet in der Corona-Krise: Riesenstörung bei Lieferando - Hintergrund jetzt klar
Auto-Licht: Continental und Osram beenden Joint-Venture
Auto-Licht: Continental und Osram beenden Joint-Venture

Kommentare