"Hartz-IV-Erhöhung beeinflusst Konsum kaum"

Nürnberg - Die Erhöhung der Hartz-IV-Sätze um fünf Euro im Monat beeinflusst den privaten Verbrauch nach Ansicht des Konsumforschers Klaus Wübbenhorst kaum.

“Das gesamte Ausmaß ist jetzt nicht so, dass der Konsum dadurch sichtbar ansteigt“, sagte der Chef der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung der Nachrichtenagentur dpa. Zwar gehe es in der Summe um Hunderte von Millionen Euro. “Doch was die Auswirkung betrifft für den gesamten Konsum, ist das wiederum minimal.“ Man könne sicherlich nicht von einem großen Konjunkturprogramm sprechen, betonte Wübbenhorst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Kartellamt erlaubt Edeka-Offensive im Drogeriemarkt
Kartellamt erlaubt Edeka-Offensive im Drogeriemarkt
Deutsche Post: Deutsche Briefporto in Europa im Mittelfeld
Deutsche Post: Deutsche Briefporto in Europa im Mittelfeld
Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen
Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Kommentare