Hersteller ruft Lidls "Curry Snacker" zurück

+
Wegen Metallteilen im Essen hat der Hersteller Sutter den "Curry Snacker" zurückgerufen.

Wörrstadt - Currywurst-Fans aufgepasst: Der rheinland-pfälzische Fleischhersteller Sutter hat das beim Discounter Lidl verkaufte Fertiggericht "Curry Snacker" zurückgerufen - wegen Metallteilen im Essen.

Wegen Metallteilen im Essen hat der rheinland-pfälzische Fleischhersteller Sutter das beim Discounter Lidl verkaufte Fertiggericht „Curry Snacker“ zurückgerufen. In einer Charge der „Curry Snacker, 220 Gramm“ von der Marke Freshvale seien solche Teile gefunden worden, teilte die Sutter GmbH am Dienstag im rheinhessischen Wörrstadt mit. Die Verbraucher sollten das Produkt wegen des Gesundheitsrisikos „keinesfalls“ essen.

Lidl Deutschland habe den „Curry Snacker“ sofort aus dem Verkauf genommen. Das Produkt werde in etwa drei Viertel aller Lidl-Filialen in Deutschland verkauft, teilte Sutter auf Anfrage mit. Das Gericht kann den Angaben zufolge in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden.

Der Discounter warnte im Internet vor den Metallteilen und verwies auf die Mitteilung von Fleischwaren Sutter. Der Fleischproduzent aus Rheinland-Pfalz hat nach eigenen Angaben rund 700 Beschäftigte an zwei Produktionsstätten und in eigenen Geschäften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.