Hygienemängel: Kein Wiesenhof-Geflügel bei McDonald's

München - In Schnellrestaurants von McDonald's wird es vorerst keine Geflügelfleischprodukte aus Wiesenhof-Betrieben geben.

Lesen Sie dazu auch:

PETA stellt Strafanzeige gegen Wiesenhof

Die Fastfood-Kette verhängte einen befristeten Abnahmestopp wegen festgestellter Hygienemängel bei Deutschlands größtem Geflügelproduzenten. Einen entsprechenden Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ bestätigte ein McDonald's-Sprecher am Samstag in München. Auslöser waren demnach erneute Vorwürfe gegenüber Wiesenhof und eine behördlich angeordnete vorübergehende Schließung eines Wiesenhof Schlachtbetriebs in Möckern in Sachsen-Anhalt. Ende Februar hatte es bei einer Routinekontrolle Beanstandungen gegeben.

Laut „Süddeutscher Zeitung“ ist die Fastfood-Kette der erste Großabnehmer, der auf die Hygieneprobleme bei Wiesenhof reagiert. Allerdings habe McDonald's bei eigenen Kontrollen bisher keine Hinweise auf Hygienemängel bei Wiesenhofprodukten gefunden. Ein Wiesenhof-Sprecher wollte gegenüber der Zeitung den Abnahmestopp nicht bestätigen. Wir würden das aber sehr bedauern, sagte er demnach.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare