Kluft  zwischen Ost und West weiter groß

+
Ein 500 Jahre altes Bauernhaus in einem  ostdeutschen Dorf - das Ifo-Institut hat festgestellt, dass die Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland weiterhin stark auseinderklaffen.

Dresden - Zusammenwachsen funktioniert auch 23 Jahre nach dem Mauerfall nur bedingt: Die Kluft zwischen den Lebensverhältnissen in Ost- und Westdeutschland bleibt nach Ansicht des Ifo-Instituts bestehen.

In den Jahren 2005 bis 2011 sei das gesamtwirtschaftliche Wachstum in fast allen ostdeutschen Bundesländern niedriger ausgefallen als im westdeutschen Durchschnitt, teilte die Dresdner Niederlassung des Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts am Dienstag mit. Einzige Ausnahme sei Brandenburg gewesen.

Eine mögliche Angleichung der Lebensverhältnisse werde daher “eher kritisch gesehen“, hieß es weiter. Insbesondere der Bevölkerungsrückgang und die damit verbundene Alterung der ostdeutschen Gesellschaft erschwere eine Angleichung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.