Ifo-Institut: Aufschwung geht 2011 kräftig weiter

+
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn freut sich auf 2011, denn der Aufschwung geht kräftig weiter.

Berlin - Das Münchner Ifo-Institut rechnet für das kommende Jahr mit einem Wirtschaftswachstrum von 2,4 Prozent. Damit werde Deutschland zur "Konjunkturlokomotive Europas", so der Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

“Der Aufschwung geht kräftig weiter, wenn auch nicht mehr ganz so stürmisch wie dieses Jahr“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn der “Bild“-Zeitung (Onlineausgabe). “Damit ist Deutschland die Konjunkturlokomotive Europas.“

Die Lage am Arbeitsmarkt solle auch 2011 “sehr erfreulich“ bleiben, sagte Sinn weiter. “Die Zahl der Arbeitslosen sinkt um weitere 300.000 auf durchschnittlich etwa 2,9 Millionen.“ Auch die Löhne würden nach Jahren der Flaute wieder etwas stärker steigen.

Bei der Preisentwicklung geht der Wirtschaftsforscher dem Blatt zufolge von einer Teuerungsrate von 1,7 Prozent aus. “Das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als im Durchschnitt des Euroraums, weil in Deutschland die Wirtschaft stärker anzieht.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.