Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen

Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen

Ifo: Stimmung hellt sich weiter auf

+
Die Konjunktur-Stimmung im Euroraum hat sich zum vierten Mal in Folge aufgehellt.

München - Die Konjunktur-Stimmung im Euroraum hat sich zum vierten Mal in Folge aufgehellt. Der entsprechende Indikator sei im ersten Quartal von 91,0 Punkten im vierten Quartal auf 101,3 Punkte gestiegen.

Das teilte das Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) am Mittwoch in München mit. Sowohl die Urteile zur aktuellen wirtschaftlichen Lage als auch die Erwartungen für die nächsten sechs Monate hellten sich demnach spürbar auf. Die Daten deuteten auf eine Fortsetzung der konjunkturellen Erholung im ersten Halbjahr 2010 hin. Das Wirtschaftsklima habe sich insbesondere in Deutschland und Italien, sowie in Österreich, Belgien und den Niederlanden verbessert.

Hingegen habe es sich in Frankreich, Portugal, Slowenien, Griechenland und Zypern verschlechtert. Die Inflationserwartungen für 2010 lägen mit 1,3 Prozent im Jahresdurchschnitt etwas über dem Vergleichswert für 2009 (0,7 Prozent), allerdings noch deutlich unter der mittelfristigen Zielmarke der EZB von knapp zwei Prozent, hieß es. An der Umfrage des Ifo Instituts und der Internationalen Handelskammer (ICC) nahmen im Januar 286 Experten teil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.