Inflation in Eurozone steigt

Luxemburg - Die Inflation im Eurogebiet ist vor dem Jahreswechsel gestiegen. Die jährliche Teuerungsrate betrug im Dezember 2,2 Prozent, 0,3 Punkte mehr als im Vormonat.

Das teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in einer ersten Schätzung mit. Über Gründe wird Eurostat erst zur Monatsmitte berichten.

In Deutschland hatten nach früheren Angaben vor allem steigende Energiepreise die Teuerungsrate nach oben getrieben. Die Europäische Zentralbank (EZB) spricht bei einer Rate von bis zu zwei Prozent von Preisstabilität.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab

Kommentare