Inflationsrate steigt

Preisauftrieb in Bayern beschleunigt sich

München - Der Preisauftrieb in Bayern hat sich weiter beschleunigt. Die jährliche Teuerungsrate liegt im Juni bei 1,8 Prozent, wie das Landesamt für Statistik am Freitag mitteilte.

Im Mai hatte die Inflationsrate noch 1,5 Prozent betragen. Teurer wurden vor allem Reisen, Hotelübernachtungen und Nahrungsmittel. Etwas gebremst wurde die Entwicklung, weil Kraftstoffe wie Benzin, vor allem aber Heizöl, günstiger waren als vor einem Jahr. Ohne Kraftstoffe liegt die Inflationsrate bei 1,9 Prozent und erreicht damit wieder fast die Warnschwelle der Europäischen Zentralbank (EZB). Die EZB sieht bei Teuerungsraten bis knapp unter 2 Prozent die Preisstabilität gewahrt.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu
SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk

Kommentare