Wirtschaftsforum

Sanierer können viel bewegen

+
Sanierung und Insolvenzverwaltung sind kein Gegensatz – sie ergänzen sich. Das zeigte sich beim ersten Forum „Insolvenz und Sanierung“ der Mediengruppe Münchner Merkur tz in München.

Um Unternehmensrettung ging es beim Wirtschaftsforum „Insolvenz und Sanierung“, zu dem die Mediengruppe Münchner Merkur tz 25 Vertreter aus Sanierungshäusern- und Insolvenzkanzleien eingeladen hatte.

Medien seien der „Multiplikator von guten wie von schlechten Nachrichten“, sagte Daniel Schöningh, Geschäftsführer der Mediengruppe Münchner Merkur tz, zur Begrüßung. „Wir begleiten Ihre Arbeit und sehen: Sie können viel bewegen.“ Das Forum solle aktuelle Informationen und Hintergründe der Restrukturierer, Sanierer und Insolvenzverwalter aufzeigen, nannte Dr. Maximilian Pluta, Geschäftsführer der mit gastgebenden Pluta Rechtsanwalts-GmbH, als Ziel der Diskussionen.

JGR

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.