Jeder Zweite über 55 würde im Rentenalter weiter arbeiten

+
Fast die Hälfte der Deutschen ab 55 Jahren ist einer Studie zufolge bereit, auch im Rentenalter zu arbeiten. Das ergab eine repräsentative Untersuchung.

Wiesbaden - Fast die Hälfte der Deutschen ab 55 Jahren ist einer Studie zufolge bereit, auch im Rentenalter zu arbeiten. Das ergab eine repräsentative Untersuchung.

Danach könnten sich 47,3 Prozent der Befragten vorstellen, nach Erreichen des Ruhestandalters im Schnitt noch rund vier Jahre erwerbstätig zu bleiben, wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) am Mittwoch mitteilte. Allerdings knüpften sie die Bereitschaft meist an Bedingungen, wie etwa an eine reduzierte Wochenarbeitszeit oder an eine größere Flexibilität bei den Arbeitstagen. Eine mögliche Weiterbeschäftigung steht der Studie zufolge in engem Zusammenhang mit der Qualifikation der Arbeitnehmer.

Demnach sehen sich 38,9 Prozent der Befragten mit einem niedrigen Ausbildungsniveau durch ihre finanzielle Situation gezwungen, im Rentenalter zu arbeiten. Bei Arbeitnehmern mit einem Meister- oder einem Hochschulabschluss sind es hingegen nur 22,3 Prozent. Gleichzeitig gab fast die Hälfte aller geringqualifizierten Arbeitnehmer an, körperlich nicht in der Lage zu sein, länger zu arbeiten. Für Meister und Hochschulabsolventen trifft dies zu 34,1 Prozent zu. Die Studie wurde vom BiB durchgeführt. Befragt wurden dafür 1.500 abhängig beschäftigte Männer und Frauen im Alter von 55 bis 64 Jahren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare