Jeder 20. Job in der Industrie weg

Wiesbaden - Im verarbeitenden Gewerbe Deutschlands ist im vergangenen Jahr jeder 20. Job verloren gegangen. Besonders viele Menschen wurden im Maschinenbau und bei Herstellern elektronischer Anlagen entlassen.

Dort waren im Januar noch 251.500 Menschen und damit 4,9 Prozent weniger beschäftigt als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete. Auch die geleisteten Arbeitsstunden gingen um knapp 5 Prozent zurück, wobei allerdings im Januar 2010 ein Werktag weniger war als 2009.

Die Bruttoentgelte sanken binnen Jahresfrist um 3,8 Prozent. Überdurchschnittlich hohe Jobverluste gab es unter anderem im Maschinenbau und bei den Herstellern elektrischer Anlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.