Verfahren von Kartellamt

Auf Bierbranche kommen Bußgelder zu

+
Das Kartellamt wird die Bierbranche in den kommenden Wochen mit Bußgeldern belegen

Frankfurt - Das Bundeskartellamt holt wegen verbotener Absprachen zum nächsten Schlag gegen die Bierbranche aus.

„Wir werden das Verfahren binnen weniger Wochen zum Abschluss bringen, sicherlich noch im ersten Quartal“, sagte der Präsident der Wettbewerbsbehörde, Andreas Mundt, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). Mitte Januar hatte das Bonner Amt bereits Bußgelder in Höhe von 106,5 Millionen gegen bekannte Brauereien verhängt. In der nächsten Runde werde die Bußgeldsumme „ganz erheblich steigen“, zitiert die „FAZ“ den Kartellamtspräsidenten. Die Behörde nennt keine Namen und hat bislang nur von zwei Brauereikonzernen und vier regionalen Brauereien aus Nordrhein-Westfalen gesprochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.