Wer braucht denn sowas?

Gegen Aliens oder Zwillinge: Kuriose Versicherungen

+
Ob er nur spielen will? Gegen Aliens lässt sich jedenfalls mit einer Versicherung wirksam vorgehen.

München – Fürchten Sie sich vor der Invasion durch Außerirdische? Oder vor einem Nein der Angebeteten? Das sind die kuriosesten Versicherungen, die es je gab.

Wir versichern uns gegen Diebstähle, Schadensfälle oder Unglücke - damit wir keine bösen Überraschungen erleben und nicht wegen einer Unachtsamkeit vor dem Ruin stehen. Doch wer wirklich auf alle Eventualitäten vorbereitet sein will, kann auch Sicherheiten für ganz besondere Lebenslagen abschließen. Der digitale Versicherungsmanager Knip hat die kuriosesten Versicherungen aufgelistet, die es je gab - auch wenn sie zum Teil bereits nicht mehr abgeschlossen werden können.

Schutz vor Aliens, sportlichem Abstieg und Alkoholverbot

Was tun, wenn die Außerirdischen kommen und man selbst zum Objekt der Begierde der grünen Männchen wird? Keine Bange: Gegen die Entführung auf einen fremden Planeten lässt sich dank eines findigen Versicherungs-Nehmers eine finanzielle Absicherung abschließen. Geld gibt's natürlich nur bei erfolgreicher Rückkehr auf die Erde.

Das alljährliche Zittern mit dem Lieblings-Verein kann echt zur Tortur werden. Klappt es mit dem Klassenverbleib oder geht's eine Liga tiefer? Sollte der so sehr verehrte Klub wirklich abwärts rauschen, könnte eine Versicherung den Abstiegsschmerz lindern. Das hilft zwar dem Verein auch nicht unbedingt, lässt aber zumindest den eigenen Geldbeutel klingeln. Und eventuell fließt ja der eine oder Euro der Prämie als Spende in die Klub-Kasse.

Alkoholverbot in Deutschland? Nicht nur während der Wiesn-Zeit undenkbar. Doch eine Versicherung gegen eine Prohibition ist wohl kaum drin. Doch! Auch der gesetzlich festgeschriebene Entzug von Bier und Co. lässt sich also finanziell entschädigen.

Ärger mit Lotto, Funklöchern und Fahrstühlen

Der Traum vom Lotto-Gewinn

Sechs Richtige sind der Traum jedes Lotto-Spielers. Doch für das Gros der Teilnehmer am Glücksspiel ist es ein großes Verlustgeschäft. Immerhin gibt's auch für die Pechvögel gute Nachrichten: Denn sind nicht einmal zwei richtige Zahlen angekreuzt, kann der Abschluss der entsprechenden Versicherung ein nettes Sümmchen bescheren.

Wer nicht rund um die Uhr erreichbar ist, kann heute schnell den Anschluss verlieren. Deshalb werden mittlerweile auch Versicherungen gegen Funklöcher abgeschlossen. Das verbessert zwar nicht den Empfang, kann aber über die eine oder andere verpasste Chance hinwegtrösten. Voraussetzung: Sie waren mindestens 48 Stunden für niemanden erreichbar.

Ja ja, die liebe Technik. Auch gegen streikende Fahrstühle können wir uns erfolgreich zur Wehr setzen. Bei einem Jahresbeitrag von zwölf Euro zahlt die Versicherung für das Steckenbleiben im Personentransporter 75 Euro aus. Allerdings ist der Nutzen zweifelhaft, denn statistisch gesehen passiert ein solches Unglück einem Deutschen nur alle 112 Jahre.

Nein zum Traualtar und zu Zwillingen

Deutlich realistischer ist da schon eine große Enttäuschung vor dem Traualtar. Sollte die Angebetete am vermeintlich schönsten Tag im Leben wider Erwarten den Daumen senken, könnte sich der Junggeselle wider Willen mit 100 Euro Versicherungsprämie trösten.

Zwillings-Schreck?

Klappt's dagegen reibungslos mit dem Partner und der Kinderwunsch geht auch noch in Erfüllung, kann eine andere Police greifen. Denn findige Eltern versichern sich etwa gegen die Geburt von Zwillingen - zwei Babys verursachen eben deutlich mehr Arbeit und Stress als eines.

Ohnmacht im Kreissaal und der Weltuntergang

Im Kreißsaal erhoffen sich werdende Mütter den Beistand des Erzeugers ihrer Kinder. Doch gar nicht mal so selten verabschiedet sich das starke Geschlecht mit einem Ohnmachtsanfall. In diesem Fall sollte sich frau das Allein-Durchstehen der schweißtreibenden Geburt über die entsprechende Versicherung versüßen lassen.

Versicherungen hatten wohl keinen Erfolg

Das Ende naht! Nicht nur das dieser Liste, sondern auch unserer Existenz. Doch auch gegen den Weltuntergang können wir uns versichern. Nur: Wie kommen wir nach der Apokalypse an die versprochene Entschädigung? So weit hat der Anbieter dieser schrägen Versicherungen wohl nicht gedacht, denn für ihn ist schon alles aus - ein Unternehmen existiert inzwischen nicht mehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare