GM legt sich noch nicht auf Bieter fest

Berlin - Der amerikanische Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) hat noch keine Präferenz für einen der drei Interessenten an einem Einstieg bei dem deutschen Autobauer signalisiert.

Dies sagte Wirtschaftsstaatssekretär Jochen Homann am Mittwoch nach einer ersten vierstündigen Verhandlungsrunde im Berliner Kanzleramt. Allerdings sei von den drei Bietern der chinesische BAIC deutlich abgefallen. Ernsthaft im Rennen seien weiterhin der österreichisch-kanadische Zulieferer Magna und der in Belgien ansässige Investor RHJ International. GM habe aber bei beiden nach Klärungsbedarf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare