250 neue Filialen

„Lidl“ will Großbritannien erobern

+
Der Discounter Lidl ist in Großbritannien in den letzten Jahren kräftig gewachsen.

London - Der Discounter Lidl will in London kräftig expandieren. Es würden 250 neue Filialen in der britischen Hauptstadt eröffnet und 5000 Jobs geschaffen, erklärte das Unternehmen.

Die Ausbaupläne sind Teil eines 2015 verkündeten Investitionskonzepts in Großbritannien mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Pfund (1,8 Milliarden Euro). Lidl will demnach binnen drei Jahren die Zahl seiner Filialen dort auf 1500 mehr als verdoppeln.

Für Lidl arbeiten in Großbritannien bereits rund 19.000 Menschen. Weitere 1500 Jobs sollen in drei neuen Logistikzentren in England entstehen. Außerdem erhielt Lidl am Donnerstag behördliche Genehmigungen für den Bau einer neuen Firmenzentrale im Londoner Stadtteil Kingston für 70 Millionen Pfund.

Auch Aldi expandiert

Lidl und Konkurrent Aldi sind in Großbritannien in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. Zuletzt hatte Lidl einen Marktanteil von 4,6 Prozent, bei Aldi waren es 6,2 Prozent. Die Entscheidung der Briten, dass ihr Land die EU verlassen soll, beeinträchtigt die Geschäfte der beiden deutschen Discount-Riesen bislang nicht. Auch Aldi hat kürzlich weitere Investitionen in Großbritannien angekündigt.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets

Kommentare