Lokführer bestreiken vor allem Güterverkehr

Mainz - Der für diese Woche angekündigte Lokführerstreik wird sich auf den Güterverkehr konzentrieren. Ganz verschont bleibt der Personenverkehr allerdings nicht. Die Einzelheiten:

“Den Personenverkehr werden wir etwas zurückhaltender einbeziehen“, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Sven Grünwald, am Dienstag im ZDF-“Morgenmagazin“. Es werde nicht unbefristet gestreikt, sagte Grünwald. Der Streik werde aber ausgeweitet auf die Konkurrenten der Deutschen Bahn. Die GDL will den Streikbeginn zwölf Stunden vorher ankündigen. “Die Kasse ist gut gefüllt, wir können einen Streik sehr sehr lange aushalten.“ Die Gewerkschaft will einheitliche Tarifbedingungen für rund 26 000 Lokführer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf
Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf
Flug gestrichen, Ersatz zu spät - BGH stärkt Passagierrechte
Flug gestrichen, Ersatz zu spät - BGH stärkt Passagierrechte
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab

Kommentare