Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Lufthansa-Chef Spohr: Wohl keine Streiks in Osterferien

+
Wartende Passagiere: Dieses Bild wird sich nach Einschätzung von Lufthansa-Chef Carsten Spohr zu Ostern nicht bieten. Foto: Ole Spata/Archiv

Berlin (dpa) - Lufthansa-Chef Carsten Spohr geht davon aus, dass es in den Osterferien keine neuen Pilotenstreiks geben wird. "Aber: Sollte es doch zu einem Ausstand kommen, sind wir gerüstet", sagte er der "Bild" vor einem Konvent der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit.

"Wir haben bei den bisher elf Streiks gezeigt, dass wir über ausreichend Ausweichkapazitäten in der Lufthansa Group verfügen und konnten bis zu 80 Prozent aller Flüge durchführen", sagte der Lufthansa-Chef weiter

Zudem forderte Spohr ein Tarifgesetz mit klaren "Kampfregeln" für die Verkehrsbranche wie in Frankreich oder Italien. "Dort gibt es Zwangsschlichtungen in der Verkehrsbranche oder Streiks müssen Tage im Voraus angekündigt werden. Das sollten auch Modelle für Deutschland sein", betonte er. Deutschland sei schließlich ein Verkehrsknotenpunkt.

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.