Lufthansa: Sparpläne auch bei Konzernverwaltung

+
Die Kraniche fliegen auf Sparkurs.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Lufthansa will wegen der Wirtschaftskrise auch in ihrer Konzernverwaltung Geld sparen.

Wie ein Sprecher des Unternehmens am Sonntag sagte, sollen im Zentralbereich die Personalkosten jährlich um 5 Prozent gesenkt werden. Dies sei intern bereits mitgeteilt worden. In dem Bereich werden die Teile der Holding verwaltet. Wie viele Mitarbeiter dort tätig sind, konnte der Sprecher zunächst sagen.

Das Handelsblatt (Montagausgabe) hatte zuvor berichtet, dass die Lufthansa bis 2012 rund 15 Prozent der Stellen im Zentralbereich streichen will. Diese Zahlen konnte der Sprecher nicht bestätigen.

Das Unternehmen kämpft derzeit mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Besonders problematisch sind Geschäftsleute, die wegen der Krise immer öfter in den günstigeren Klassen fliegen. Eine Erholung sieht das Unternehmen noch nicht.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.