Lufthansa-Tochter legt Flugzeuge still

Frankfurt/Dortmund - Die Fluggesellschaft Eurowings, eine Tochter der Lufthansa, legt mehr als die Hälfte ihrer Flugzeuge still. Außerdem droht ein massiver Stellenabbau.

Mit Beginn des Sommerflugplans am 28. März würden alle 17 Maschinen vom Typ Bombardier CRJ 200 und zudem zwei Jets von Typ CRJ 700 stillgelegt, teilte die Gesellschaft mit Hauptverwaltung in Dortmund am Dienstag mit. Hintergrund ist die Entscheidung der Lufthansa, ihren Regionalverkehr umzustrukturieren und sich dort aus dem Segment der kleinen Maschinen mit 50 Sitzen zu verabschieden. Eurowings hat derzeit 34 Flugzeuge und rund 1260 Mitarbeiter.

dpa

Fotostrecke: Airlines und ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab

Kommentare