EU-Parlament

„Made in...“:  Herkunftssiegel soll Pflicht werden

Straßburg - Das EU-Parlament will die Herkunftsbezeichnung „Made in...“ für alle Waren zur Pflicht machen. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag in Straßburg mit großer Mehrheit für diesen Entwurf.

Dadurch soll das bisherige freiwillige System ersetzt werden. Die Pflicht soll für alle Verbraucherprodukte außer Lebensmittel gelten. Eine Einigung ist wegen der Opposition zahlreicher Länder, angeführt von Deutschland, aber noch lange nicht in Sicht. Die deutsche Industrie sieht das Markenzeichen „Made in Germany“ in Gefahr, wenn es nicht mehr für Produkte gelten dürfte, die hauptsächlich im Ausland hergestellt wurden.

dpa

Was ist eigentlich noch "Made in Germany"?

Was ist eigentlich noch "Made in Germany"?

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu
SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk
Ford ruft 1,3 Millionen Fahrzeuge in Nordamerika zurück
Ford ruft 1,3 Millionen Fahrzeuge in Nordamerika zurück
Varta-Aktien mit erfolgreichem Börsendebüt
Varta-Aktien mit erfolgreichem Börsendebüt

Kommentare